Dresden fängt gegen Union am Montag erst um 20.30 Uhr an

Bei Union gibt es heute 13.30 Uhr die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Dresden (live auf AFTV). Ansonsten gibt es vom Forsthaus wenig Neues zu berichten. Ehemalige Spieler, die unter Uwe Neuhaus bei Union gestartet sind, bedanken sich in Bild/BZ für die Arbeit mit dem Trainer. Wobei ich mir vorstellen kann, dass diese Gedanken zumindest bei Christopher Quiring ambivalent sind. Er wäre wohl kaum bei Union geblieben, wenn Neuhaus über den Sommer 2014 hinaus Trainer gewesen wäre.

Ich habe mir die Pressekonferenz bei Dresden angeschaut. Dort dauerte es unglaubliche 7:20 Minuten, bis der Sinn einer Pressekonferenz (Medienvertreter fragen) erfüllt wurde. Vorher wurden die Fragen von Pressesprecher an Trainer Uwe Neuhaus und Marvin Stefaniak gestellt. Ich mag schon bei Union dieses Gerede vorneweg nicht. Aber Dynamo hat das auf ein ganz neues Level gehoben.

Im Prinzip gab es drei Themen:

  1. Uwe Neuhaus ist froh, dass er zumindest ein Geheimtraining machen kann.
  2. Die Innenverteidigung muss nach dem Ausfall von Guiliano Modica umgebaut werden.
  3. Marvin Stefaniak bekennt sich zu Dynamo. Jedenfalls ist es das, was die Bild Dresden daraus macht. Ich dagegen habe dieses klare Bekenntnis bei den Aussagen des Mittelfeldspielers nicht heraushören können (aber hört euch das selbst ab 8:45 Min an). Ja, so lange er in Dresden ist, verspricht der 21-Jährige, werde er seine Leistung bringen. Nun ja. Uns soll es egal sein, da er am Montag sicher dabei sein wird. Marvin Stefaniak hat den Anstoß am Montag gleich auf 20.30 Uhr verlegt, aber er ist auch neu in der Zweiten Liga und bis Montag wird er das mit der Uhrzeit draufhaben.

Wer Sehnsucht nach Union hat, der kann heute zum Auftakt der B-Junioren-Bundesliga ins FEZ gehen. Dort spielt Union um 12 Uhr gegen Hertha BSC. Und morgen spielen die Frauen in Deetz ein Benefizspiel gegen Turbine Potsdam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.