Ein paar Neuzugänge wären ganz gut

Ich habe wirklich unter jede Ecke hier im Netz geschaut, habe Websites ausgeschüttelt, Twitter-Accounts entstaubt, bei Facebook selbst abwegigste und grammatikalisch abenteuerliche Posts über Union gelesen, aber ich habe immer noch keinen weiteren Zugang für Union gefunden (ja, ich weiß: im Winter wurde Linksverteidiger Christopher Lenz unter Vertrag genommen und vor kurzem noch Torhüter Daniel Mesenhöler).

Das ist kein Grund zur Panik. Es ist aber vor allem für Union ungewohnt. In den vergangenen Jahren hat das Forsthaus gefühlt fast alle Zugänge bei Beginn des Sommerurlaubs erledigt. Wenn aber bis Trainingsbeginn weiter kein neuer Spieler verpflichtet wurde, dann werde ich schon mal die Glasabdeckung über den roten Panikbutton lüften.

Medial können wir uns darüber freuen, dass Eroll Zejnullahu ab jetzt echter Nationalspieler für Kosovo ist, da das Land nun auch Fifa- und Uefa-Mitglied ist (Bild/BZ) und Bobby Wood ist Unioner des Jahres geworden (Kurier).

Reime zur EM und ein kurzer, täglicher Podcast

Da am Freitag bereits die EM anfängt, habe ich zwei Tipps abseits der üblichen Berichterstattung:

Auf doppelfuenf.de gibt es hoffentlich zu jedem Spieltag einen Limerick. Zur Vorbereitung haben @heinzkamke und @rebiger sich schon einmal durch alle früheren Turniere gereimt. Hier ein Beispiel für die aus deutscher Sicht schlimme EM 2000 in Belgien und den Niederlanden:

Der Weltmeister zeigt sich entschlossen,
hat gleich zwei goldne Tore geschossen:
Zidane per Elfmeter,
Trezeguet wenig später.
Bei den Deutschen nur peinliche Possen.

Und wer wie ich gerne morgens etwas auf die Ohren möchte, der ist sicher sehr gut beim neuen Format “Kurzpass” aus dem Hause Rasenfunk aufgehoben. Abonniert den Podcast schon mal via iTunes oder Podcastfeed oder sucht ihn einfach im Verzeichnis eurer Podcast-App.

Neues vom Strand

Ich bin sehr froh, dass uns nun auch Toni Leistner samt Freundin Josefin Donat mit einem Strandfoto beglücken. Sieht ein bisschen wie die Steilküste von Rügen aus, ist aber Hawaii.

Instagram: @josefindonat

Klar und deutlich erkennen wir hier Christopher Quiring, wie er über den Müggelsee rauscht. Im weitesten Sinne lasse ich das mal als Strandfoto durchgehen. Ob das Tattoo des Maori-Kriegers auf der Brust neu ist, müssen andere beurteilen. Ich habe da bei Chrissie Quiring den Überblick verloren.

Instagram: @_cq2

2 thoughts on “Ein paar Neuzugänge wären ganz gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.