Bekommt Daniel Haas ein Abschiedsspiel?

Der Kurier ist sich sicher: “Coach André Hofschneider schenkt dem 32-Jährigen am Sonntag gegen den Aufsteiger SC Freiburg ein Abschiedsspiel!” Eine Bestätigung von Haas oder Unionseite gibt es dafür nicht. Und angesichts der Tatsache, dass es noch viel Fernsehgeld für die nächste Saison geht, bin ich mir auch nicht so sicher, ob das klappt.

Daniel Haas beim Testspiel in Babelsberg, Foto: unveu.de

Aber andererseits sitzt Daniel Haas die gesamte Zeit seit der Winterpause auf der Bank und zwar mit der Maßgabe und dem Vertrauen, ins Tor zu müssen, wenn Jakob Busk nicht spielen kann. Es wäre also auch keine Schnapsidee. Ich bin allerdings kein großer Fan davon und würde mit der stärksten Mannschaft spielen. Daniel Haas würde ich bei entsprechendem Spielstand einwechseln.

Update von 10.10 Uhr: Matze Koch hat mir versichert, dass André Hofschneider gesagt hat, dass Haas spielen wird.

Bei Bild und BZ können wir außerdem lesen, dass Haas noch keinen neuen Vertrag hat und sagt, dass ihn als Bankdrücker sicher kein Zweitligist als ersten Keeper holen würde. Diese Warterei auf eine Lücke bei anderen Teams ist echt hart. Klar ist, dass das Torhüterkarussell erst einmal in Fahrt kommen muss. Das dürfte vielleicht auch der Grund dafür sein, dass Mo Amsif zwar gesagt hat, dass er von Union trotz Vertrag bis 2017 weg will, aber es bis jetzt keine Nachricht von einer Vertragsauflösung gibt. Ich fände ihn als Backup für Busk auch gut und vielleicht ist das eine Option, die er in Betracht zieht.

Mo Amsif bei seinem Einsatz gegen Kaiserslautern am 8. März 2015, Foto: Matze Koch

 

Was ich aber am liebsten hören würde: Vertragsverlängerung für Jakob Busk. Beide Seiten hatten sich zum Kennenlernen nur auf einen Vertrag über 18 Monate bis 2017 geeinigt. Der Däne wollte sicher gehen, dass er spielt und eine Perspektive hat. Da er das jetzt weiß, darf er sich aus meiner Sicht gerne langfristig an Union binden.

Fantreffen mit Hofi und Böhni

Nächste Woche Dienstag, am 17. Mai, gibt es das Fantreffen mit André Hofschneider und Sebastian Bönig. Los geht es um 19 Uhr. Einlass ist 18 Uhr. Ich hoffe, dass ich es auch dorthin schaffe.

Wer irgendwie in der Nähe der City-West ist, kann am Freitag zwischen 18-19 Uhr im Bikini beim Pop-up-Lab Berlin Autogramme von Jakob Busk und Dennis Daube holen. Vielleicht hält jemand dem Torhüter einfach einen Mustervertrag der DFL hin.

3 Gedanken zu „Bekommt Daniel Haas ein Abschiedsspiel?

  1. Sebastian will die Verlängerung mit Busk sehen und der Verein reagiert schnell. Perfekt :D

  2. Pingback: Einfach mal bei André Hofschneider danke sagen | ***textilvergehen***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.