Die erste Regel der Trainerfindungskommission

Das öffentliche Training gestern bei Union hatte am Vormittag vor allem etwas mit Treppenläufen zu tun. Geleitet wurde es von Sebastian Bönig, weil André Hofschneider zur Eignungsprüfung noch bis heute in Hennef weilt. Mehr über Bönigs Treppentraining könnt ihr hier lesen:

Ich reiche mal noch von gestern noch den Trainerfindungstext aus dem Kurier hinterher, in dem ein Name nach dem anderen fällt. Ich kann mir auch einige Trainer bei Union vorstellen und andere wiederum überhaupt nicht. Aus der TFK (Trainerfindungskommission) dringt allerdings kein Sterbenswörtchen nach draußen. Ihr kennt ja die erste Regel der Trainerfindungskommission: Redet nicht über die Trainerfindungskommission!

Deshalb lassen wir noch ein paar News fallen, die wir als Fakten tatsächlich vermelden können: Zum Beispiel, dass Union ebenso wie alle anderen Bundesliga- und Zweitligaklubs die Lizenzunterlagen pünktlich eingereicht hat. Und das sogar größtenteils elektronisch. Die neue Software der DFL scheint zum Start besser zu funktionieren als die der Berliner Bürgerämter.

Und dann hat Emanuel Pogatetz auch noch etwas erreicht, womit so schnell wirklich keiner rechnen konnte:

Perspektiv-Wechsel

Falls ihr mal Lust auf einen kompletten Perspektiv-Wechsel haben wollt, hört euch die aktuelle Episode des Podcasts Tribünengespräch an, indem Guiseppina Dolle erzählt, wie sie als Blinde seit den späten Siebzigern Fußball erlebt und wie sie das Spiel, das wir alle mit unseren Augen verfolgen, wahrnimmt. Sehr, sehr hörenswert: Als Blinde im Stadion

Und noch etwas: Tischkickerspielen ist in der Türkei wieder offiziell erlaubt. Das Verfassungsgericht hob ein 47 Jahre währendes Verbot auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.