Gesund heißt nicht zwangsläufig fit

Cheftrainer André Hofschneider hat in der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FSV Frankfurt (Sonnabend, 13 Uhr) noch einmal deutlich gemacht, dass zwar gesunde Spieler zurückkehren werden, die aber nicht zwangsläufig eine Option für den Kader sind, weil sie teilweise länger gefehlt haben (Fabian Schönheim) oder kräftezehrende Infekte hinter sich haben (Christopher Trimmel). Deshalb freute sich Hofschneider, dass die gesperrten im vergangenen Spiel gesperrten Bobby Wood und Damir Kreilach wieder zurück sind. “Die kommen auf jeden Fall fit zurück”, sagte der Cheftrainervertreter (BZ). Die ganze Pressekonferenz gibt es als Konserve auf AFTV.


Screenshot: AFTV

André Hofschneider gibt weiterhin den loyalen Co-Trainer und weist jegliche Ambitionen auf den Cheftrainerposten zurück. Das wäre in der aktuellen Phase auch nicht gut. Aber es ist auch ein Fakt, den der Co vorlebt. Extra zurechtgelegte, überschriftentaugliche Sätze bringt er in seiner medialen Arbeit ebensowenig wie bewusst eingestreute Themen. Er macht die Medienarbeit soweit, wie sie von ihm verlangt wird, aber nicht mehr. „Andere Dinge mag ich lieber. Über Fußball reden, Fußball arbeiten – das ist mir wesentlich lieber.“ (Bild)

Der Kurier feiert aus meiner Sicht vollkommen zurecht Jakob Busk. Der dänische Keeper zeigt ein Torwartspiel, dass ich bei einem Unionkeeper so bisher noch nicht gesehen haben. Er spielt mit, ist auch schon mal 30 Meter vor dem Tor zu finden, um eine Situation zu klären und hat enorme Stärken im eins gegen eins, wo er länger stehen bleibt als andere Keeper. Ich bin sehr angetan. Und wenn ich das im Kurier richtig lese, dann ist Jakob Busk mit Union auch sehr glücklich.

1.FC Union Berlin - TSV 1860 München 3:0
Foto: Stefanie Fiebrig

Außerdem noch im Angebot ist ein Porträt von Maximilian Thiel im Kurier, dem seit seiner Schulterverletzung im vergangenen Jahr etwas die Verletzungsseuche anhängt und der der seitdem auch noch nicht konstant wieder seine Leistungen zeigen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.