Wenn die Welt noch in Ordnung ist.

Dieser eine Tag zu Beginn jeder Saison, an dem Fußball so gemütlich ist wie Plätzchenbacken. Neue Trikots ansehen, neue Rückennummern lernen, ein paar Worte von den Spielern hören, die wir noch nicht kennen. Und der einzige, der wirklich stinkesauer ist, wenn ihm mal ein Ball verrutscht, ist Michael Parensen. Ich freu mich auf die neue Spielzeit!

1 thought on “Wenn die Welt noch in Ordnung ist.

  1. Pingback: Union will raus aus der Komfortzone | ***textilvergehen***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.