Teve207 – Nichtabstieg durch Aufstieg

Das 2:1 in Aalen ist Unions zweiter Sieg in Folge. Um es mit Eroll Zejnullahu zu sagen: "Saugeil."

Foto: unveu.de

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

4 Gedanken zu „Teve207 – Nichtabstieg durch Aufstieg

  1. Liebe Teve’ler, sehr schöner Podcast, nüscht zu meckern, vielen Dank :-)

    Die Runde war sich ja nicht ganz einig über das Spielsystem. Ich habe das Spiel nicht sehen können, aber Michael Färber schrieb in der Morgenpost vom Sonntag:

    “Nach dem Rückstand löste er [Düwel] die Viererabwehr zugunsten eines zusätzlichen Offensivmannes (Martin Kobylanski für Michael Parensen) auf und stellte auf Dreierkette um. Und als die Wende geschafft war, wurde in der Schlussphase mit Björn Kopplin für Stürmer Sören Brandy wieder mit vier Mann hinten abgesichert.”

    Ich bin echt auf Freitag gespannt…

  2. Zur Wurst: Feuerwurst gab es nicht, sondern Bratwurst und “die Rote”. Bei der Roten handelte es sich um eine Art Bockwurst, die in Öl gebraten war. Leider auch ohne großen Geschmack – und nicht wirklich rot. Für mich kein Wursthighlight ;)
    Aber in meinem persönlichen Ranking auch nicht so schlimm wie Aue’s fettspritzende “Bratwurst”.

    Bei drei schönen Auswärtspunkten ist das ja aber auch wurst… sorry, der musste einfach sein.
    Ansonsten mal wieder danke für den Podcast und die große Runde.

    Eisern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.