Teve190 [WM-Spezial] – Entspannter Patriotismus: Public Viewing mit der Antifa

Der erste WM-Spieltag ist vorbei und wir sind wieder in das Studio der Mikrodilettanten gestürmt wie Angela Merkel in die Kabine der Nationalmannschaft. Unsere Analyse des Turniers ist dabei härter als die Kopfnuss von Pepe.

Druck

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Nicolas Semak Amazon Wishlist Icon
avatar Phil Schmidt
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

4 Gedanken zu „Teve190 [WM-Spezial] – Entspannter Patriotismus: Public Viewing mit der Antifa

  1. Erstmal Danke für den unterhaltsamen Podcast.

    Zu den Rufen der mexikanischen Fans: Es gibt zwei Variationen, wobei “Puto” der geläufigere ist, aber teilweise auch “Culo” gebrüllt wird. “Puto” bedeutet soviel wie Stricher oder Strichjunge (im Kontext der Schwulenszene, bewusst abwertend), “Culo” ist die unflätige Umschreibung des Anus. Bei internationalen Spielen wird eher “Culo” gerufen, da “Puto” eine durchaus homophobe Konotation aufweist bzw. Schwule bewusst abwerten soll, was immer wieder mal für öffentliche Kritik sorgt.

  2. Ich verstehe diese Abneigung gegen Italien nicht. Die sind doch der Inbegriff für den modernen zynischen Fußball: Es geht nicht darum wie, sondern daß man gewinnt.

    Ansonsten finde ich es schade, daß der Textilvergehen/Mikrodilettanten Mix nur zur WM statt findet. Da gäbe es doch auch außerhalb genug zu besprechen.

    Achja: Nächstes mal sollte Sebastian die Kinder hüten, Steffi fehlt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.