Teve146 – Draufhauen ist auch keine Lösung

Ehrlich gesagt haben wir gerade keine Lust darauf, hier etwas hinzuschreiben. Nehmen wir das Positive aus dem 0:3 in Aalen mit: Martin Dausch (kommt im Sommer) hat ein Tor vorbereitet und Takuma Abe (war im Winter bei Union zum Probetraining) hat einen sehenswerten Treffer erzielt. Über den Rest (Spiel, Ansage des Trainers, Rückfahrt mit Video, Straftraining, und das ganze Gedöns) hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens.


Foto: Koch

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

IntroAalen. Eine Zumutung für Auswärtsfahrer und den TrainerDraufhauen bringt nichts ohne Alternativen im KaderManche aussortierte Spieler sind weniger aussortiert als andereNach Leistung bewerten, wäre auch etwasLizenz. Aalen hat Probleme, Union keine Bedingungen. Wie sieht das mit den Auflagen aus?Was verdient der Verein eigentlich am Stadion?Logen bringen nicht nur Geld, sondern auch VernetzungenWas gibt es eigentlich im nächsten Jahr an TV-Geldern? Die DFL hat sich im November dazu geäußertProzentual gibt es für die Zweite Liga weniger, in absoluten Zahlen aber mehrWir versuchen uns im KopfrechnenDetails zur aktuellen Verteilung gibt es bei fernsehgelder.deWir reden nicht über Steuern.

Keine Episode mehr verpassen!

8 Gedanken zu „Teve146 – Draufhauen ist auch keine Lösung

  1. Pingback: FC Buy´ern, Götze, Hoeneß und die Champions League | Fokus Fussball

  2. Auch wenn ihr euch hin und wieder wiederholt, ist es immer wieder schön dem Podcast zu lauschen.

    Ein paar Anmerkungen zu den Finanzen: Die Fernsehgelder werden in den kommenden Jahren jährlich steigen, da Sky, ÖR usw. bis 2017 einen immer höheren Betrag zahlen müssen. Die von Sebastian ins Spiel gebrachten 6?? Mio. sind der Durchschnittswert und demzufolge als Berechnungsgrundlage für 2013/14 nicht richtig. Den genauen Betrag müsste ich auch erst googeln.

    Bei eurer Bewertung der Zuschauersituation auf der Wuhleseite redet ihr immer von wenig Nachfrage für diese Plätze. Das ist wohl der falsche Ansatz. Laut meinen Informationen wird dort niemand hineingelassen, der nicht Block X/Y auf seiner Karte zu stehen hat. Die Nachfrage ist schon vorhanden, aber organisatorisch liegt da einiges im argen. Vielleicht könntet ihr ja da wirklich mal Licht ins Dunkle bringen!? Man munkelt, dass Schlenne seine Aktien daran hat!?

  3. die probleme werden wie so oft sehr treffend analysiert. man muss dann aber auch den logischen schluss ziehen und der ist relativ klar: keine weitere saison für uwe neuhaus. er hat alle macht im sportlichen bereich bekommen, was oft genug mit sehr schmerzhaften entscheidungen einherging. nach 4 jahren kann man kein konzept in der mannschaft erkennen und beim besten willen keine perspektive für eine weiterentwicklung in der nächsten saison.

    it’s time to say good bye

  4. el quietschos,
    es ist doch keine Lösung einfach den Trainer zu feuern. Eine mögliche Lösung wäre es, einen neuen zu holen. Aber, wie Hans-Martin schon richtig sagte, mangelt es da an überzeugenden Alternativen. Und wer denkt, dass Trainerwechsel per se ein gutes Konzept sind, sei an die schlimme Zeit vor Uwe Neuhaus erinnert- einschließlich der glücklosen Rückkehr des “Generals” und Trainerentlassung vor dem VIP-Zelt. Das hat alles nichts gebracht und einen Haufen Geld gekostet!

    Du solltest bei der aktuellen Tristesse nicht vergessen, dass Uwe Uwe uns aus der vierten Liga nach oben gebracht hat- und dass sein westfälischer Dickschädel sich manches Mal und bei manchen Spielern zu Recht gegen alle durchgesetzt hat- siehe unsere Elite-Stürmer Adam Nemcc und Simon Terrode.

    Die nächste Zeit wird sicherlich nicht schön, aber es sind nur noch 2 Heimspiele, dann sollten alle mal einen langen Urlaub einlegen, die Erschöpfung ist ja gerade deutlich spürbar. Für die neue Saison wünsche ich mir dann einen Kurs für Mitarbeiter-Motivation für Uwe und hoffe auf einen Geistesblitz wie unser Kapitän zu ersetzen ist- für 90 Minuten reicht es bei ihm leider nicht mehr.

  5. lieber union softie,

    wenn einem trainer sämtliche entscheidungsgewalt über das sportliche gegeben wird und dieser dann in 4 jahren 2.liga ein team zusammenbaut, das überhaupt nicht funktioniert und das von eben jenem trainer selbst in pressekonferenzen niedergemacht wird, dann kann ich nicht nachvollziehen wie man an so einem trainer festhalten will.

    und ein trainer der nicht motivieren kann, weil er u.u. auch nicht sehr gut mit spielern umgehen kann, der hat den falschen job erwischt, da hilft auch kein motivationskurs mehr.

    naja, schauen wir mal wie die letzten spiele verlaufen – ich lass mich da gern eines besseren belehren, aber man hat als außenstehnder auch nicht das gefühl, dass die mannschaft nun sämtliche kräfte mobilisiert um für ihren coach zu spielen und wenn dem so wäre, könnte ichs auch keinem verdenken.

  6. Ich will ein konstruktives Misstrauensvotum- einfach “Neuhaus raus” zu fordern und zu hoffen, dass damit alles besser wird, ist keine Lösung.

    Aber wenn man beim ehemaligen Trainer von Fürth nachfragte, würde ich das nicht als Fehler empfinden. Mike hatte sich seinerzeit auf einer PK nach dem Spiel schon positiv über Stadion und Stimmung an der AF geäußert- und seine Leistung bei Greuther fand ich immer schon beeindruckend.

  7. bzgl. tv-geld-tabelle ist es übrigens ein denkfehler, die ausweitung des betrachtunsgzeitraumes von vier auf fünf jahre sei für union vorteilhaft. durch diesen switch erhöht sich die bedeutung der jeweils aktuellen saison stark (faktor = 5; bisher höchstmöglicher faktor = 4). lange zurückliegende spielkzeiten zu kaisers zeiten gehen dagegen nur mit faktor 1 ein; daraus resultiert also für union kein großes polster gegenüber sagen wir münster. aus der 1. liga steigen übrigens fast imme rmannschaften ab, die IST-stand punktemäßig vor uns liegen; ersten wegen der erstligasaison; und davor müssen sie ja mindestens dritter gewesen sein (also auch etliche punkte haben). fazit: die jeweils aktuelle saison (also dann 2013/14ff) wird zukünftig für die tv-kohle eine noch höhere bedeutung bekommen als bislang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.