Teve143 – Wo wir hingehören

Verlieren schmerzt. Aber manchmal noch viel mehr. Weil man merkt, dass man mehr verloren hat als nur ein Spiel. Weil einem mit Abpfiff bewusst wird, dass man einfach nicht das abrufen konnte, wozu man in der Lage ist. Danach macht sich eine Leere breit, die irgendwie gefüllt werden muss. Wir versuchen nach der 0:3-Niederlage beim FSV Frankfurt einen Weg zu finden, indem wir schauen, wie sich die Mannschaft weiterentwickeln wird. Dabei verstehen wir nicht jede Entscheidung des Trainers.

FSV Frankfurt - 1. FC Union 2012/13
Foto: Koch

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Ein Gedanke zu „Teve143 – Wo wir hingehören

  1. Richtig Klasse analysiert….Trifft voll meinen Nerv. Aber vielleicht ist auch mal die Frage zu stellen ob Uwe beuhaus noch der Richtige ist wenn man mehr erreichen/sich weiter entwickeln will…..Seine Auswechslungen bzw.das Kaltstellen von Spielern nicht nachvollziehbar!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.