Teve126 – Die knappste aller Bla …

1:0 gegen den FSV Frankfurt. Gewonnen. Zu Null gespielt. Den misslungenen Saisonstart haben wir vergessen. So stark vergessen, dass wir doch einiges zu kritisieren haben. Weil einfach mehr drin war. Wir haben uns gefühlt wie Publikum und Spieler nach Abpfiff. Etwas ratlos. Zum Freuen zu wenig, zum Trauern zu viel.


Foto: Hupe (union-foto.de)

Danke an AFTV für den O-Ton von Daniel Haas, der im Intro zu hören ist.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

ShownotesDer Rasen war schuld!"Linie zeigen" bei der KartenverteilungCollinas ErbenNach dem Elfmeter: Den Gegner ermüden. Den Zuschauer aber auch.Die taktische Notwendigkeit eines langweiligen SpielsBjörn "Nimmst Du ihn nicht raus, nehm ich ihn raus" JopekDie verflixte zweite HalbzeitEin FünfmannsturmWas sich bewegen muss, ist der BallAngst vor Ballverlust und KonterEinzelkritikenTijani Belaid muss spielen!Die Körperbalance von Silvio"Aufwachen!"Auch ein Schwitzkasten ist "In-den-Arm-nehmen"Ein vorsichtiger JubelPaderborn bei Glühwein und QuarkkeulchenLeak bei St.Pauli: Das "Konzeptpapier sicheres Stadionerlebnis"Die Stellungnahme des 1.FC Union BerlinStehplätze dürfen kein Pfand werden (Wolfsburg)Rückzug von Verantwortlichen aus der KommissionUnterschiedliche Reaktionen darauf, dass sich weitere Clubs dem Protest angeschlossen haben bei MAZTagesspiegelBerliner ZeitungSpiegel onlineSüddeutscher Zeitung.

Keine Episode mehr verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.