Teve109 – Becherwerfer, geht sterben!

Zwei Spiele, eine Meinung. Der englischen Woche sei Dank frühstücken wir die 1:2 Niederlage beim FC St. Pauli und den 1:0 Sieg über Eintracht Braunschweig einfach in einem Podcast ab. Und mit Frühstück meinen wir natürlich Mittag, denn die Aufnahme fand am Samstag gegen 13 Uhr statt.


Foto: Lamm

In der Küche sitzen und reden: Steffi, Gero, Hans-Martin und Robert.

Shownotes

Die Show Notes folgen wie immer später.

O-Töne:

00:00 Min – Mannschaftsaufstellung im Stadion
23:06 Min
– Erik von stpaulinu.de zu Ebbers Handspiel und Geständnis
45:01 Min
– Torsten Mattuschka ist im Sack
65:13 Min
– Simon Terodde zur Elfersituation
85:49 Min
– Uwe Neuhaus zu Teroddes Torchancen
Fragen wurden unter anderem von Mathias Bunkus (Berliner Kurier) und Michael Kranz (BZ) gestellt.

On Air:

Textilvergehen abonnieren

Mit jeder anderen Podcast-App abonnieren

Shownotes

7 Gedanken zu “Teve109 – Becherwerfer, geht sterben!

  1. Habt Ihr gleich Scheine ins Phrasenschwein geworfen oder braucht Ihr das Geld nicht mehr? Wenn Ihr euch den Podcast nochmal anhören solltet, könnt Ihr ja mal Striche bei jeder Phrase machen. Da kommt mehr als das berümte “Haus vom Nikolaus” heraus.

  2. Ich habe seit einigen Podcasts das Gefühl, dass Euch ein wenig die Seriosität verloren geht. Hat mich gefreut, dass HM mal wieder dabei war; er ist nicht ganz so albern.

  3. Moin Moin, feiner Podcast zum Spiel. Wegen der Geschichte zur Stimmung und dem “Willkommen” Fühlen, müssen wir nochmal nachlegen ;))

  4. @Haui mir fiel das schon während der Aufnahme auf, dass es ein guter Tag zum Schweinefüttern gewesen wäre.

    @Sohle Ich glaube, es ist ein bißchen dem Saisonverlauf geschuldet. Am Anfang ist so eine Saison immer spannend – und sie bleibt es, bis klar ist, wo man selber steht. In dieser war ziemlich früh klar, wer die Mannschaften sind, die um den Aufstieg spielen. Auch Union hat sich frühzeitig positioniert, im undramatischen oberen Mittelfeld. Da sieht man dann sehr entspannt zu, wie die Spielzeit vorbei geht und kaspert auch mal rum. Ich merke zB auch die englische Woche – da bin ich ab irgendwann bereit, Tennis zu kucken. Aber speziell unsere beiden letzten Podcasts (107/108) hatte ich nicht als übermäßig albern im Gedächtnis. Oder gibt es Themen, die sich für Dich aufdrängen, die wir aber übersehen haben?

    @ring2 Ich war ja ewig nicht bei euch, leider. Wir lassen uns da aber gerne korrigieren und nehmen das auch thematisch mit in den nächsten Podcast rein, wenn Du willst. (Wir feilen noch an der Technik, aber Ziel ist es, Skype-Zuschaltungen & Livestream möglich zu machen. Dann hätten wir mal echte Gesprächssituationen und könnten direkt nochmal nachfragen.)

  5. @steffi Ich will ja gar nicht meckern, weil ihr den Podcast schon über eine lange Zeit macht und das auch sehr gut. Mein Eindruck (seit ein paar Podcast) ist aber, dass der ein oder andere fachliche Kommentar weniger und dafür der ein oder andere – nennen wir es – Spruch mehr dabei war. Dich würde ich im Übrigen von dem “Vorwurf” befreien. Bei Hans-Martin stimmt das Verhältnis. Aber nochmal: Das ist nur mein subjektives Empfinden. Vielleicht sehen das auch alle anderen anders. Im Übrigen habt ihr m.E. keine Themen übersehen.

  6. @sohle sehe ich auch so – ist ein wenig albern geworden… aber gut, entspricht wiederum einer gewissen stammtisch-atmo. nur dann müsste es zum ende lalliger werden… :-)))

  7. @Sohle Wenn alle Leute so zvilisiert meckern würden wie Du – die Welt wäre ein besserer Ort! Ich kann versuchen, auf weniger Albernheit hinzuwirken. Mal sehen, ob ich mich durchsetzen kann ;) Oder wir machen für Jux & Dallerei eine eigene Sendung.

    @honeypie ich fürchte, auch das ist schon vorgekommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>