Teve105 [extra] – Queerpass.

Der erste Teil der Veranstaltungsreihe "Auf den Rängen gibt's kein Abseits" beim 1. FC Union fand am Sonntag in der Eisern Lounge im Stadion an der Alten Försterei statt. Unter dem Motto "Queerpass - Lesben und Schwule auf den Rängen" diskutierten Tanja Walther-Ahrens, Marcus Urban und Daniel Küchenmeister (Historiker) über die aktuelle Situation im Fußball. Moderiert wurde die Runde von Sven Schmohl, Integrationsbeauftragter des Berliner Stadtbezirks Treptow-Köpenick. Hinweis: Leider ist unsere Aufnahme nicht vollständig und hört nach etwas mehr als einer halben Stunde abrupt auf.


Foto: Aktion Libero

On Air:

avatar Tanja Walther-Ahrens
avatar Marcus Urban
avatar Daniel Küchenmeister
avatar Sven Schmohl
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

2 Gedanken zu „Teve105 [extra] – Queerpass.

  1. @rayk Doch sind sie. Allerdings aktualisiert sich der iTunes-Store (dort, wo Du die Podcasts durchsuchen und abonnieren kannst) nicht sofort, so dass die aktuellen Folgen dort noch nicht sichtbar sind. Sobald Du allerdings den Podcast abonniert hast, werden die aktuellen Folgen geladen. So ist es jedenfalls auf dem Rechner.
    Wenn Du ein iOS-Gerät hast (iPodTouch, iPhone, iPad), kann es sein, dass dort über iTunes die Podcasts verzögert geladen werden. Ich habe aber schon wieder vergessen, warum das so war und ob das überhaupt noch so ist. Es gilt allerdings für alle Podcasts in iTunes auf den mobilen Geräten.
    Jetzt wird es persönlich. Ich benutze kein iTunes mehr auf den iOS-Geräten, sondern bin zu Instacast (iPhone/iPodTouch oder iPad) gewechselt. Dort kann ich mir während des Hörens die Website mit den Shownotes ansehen, die Podcasts chronologisch durchhören und gleich flattrn, wenn ich will. Außerdem werden die Podcasts wie in iTunes auf dem Rechner sofort geladen. Wie gesagt, meine persönliche Empfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.