Teve057 – Okee oder oh weh?

Das Heimspiel gegen Osnabrück würde ein Union zugeneigter Fußballfreund sicher anerkennend als "paderbornesk" bezeichnen. Wir unterhalten uns über das Auf und Ab des Spiels. Themenliste:
  • 00:00 min Wie war das Spiel? Hoch und runter, von links nach rechts.
  • 28:08 min Marcel Höttecke: Never ending Story - Die Torhüterposition
  • 42:09 min Daniel Göhlert: Ein Fehler ist gleich ein schlechtes Spiel?
  • 51:00 min Torsten Mattuschka: Wette auf die Zukunft.
  • 69:35 min Wo steht Union eigentlich?

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

5 Gedanken zu „Teve057 – Okee oder oh weh?

  1. Ich habe mir seit der Aufnahme am Sonntag das Spiel auf AFTV nochmals angesehen und nachdem ich das Ergebnis jetzt gehört habe, möchte ich hier nochmal deutlich machen, dass ich Daniel Göhlert zu schlecht eingestuft habe, weil ich mich über den dummen Rückpass so geärgert habe. Sehe das heute etwas anders und gebe gerne zu, dass ich da Unrecht hatte.

  2. @robert
    Und Stuffi hat ein Tor gemacht und war m.E. übers ganze Spiel betrachtet der deutlich schlechtere von unseren beiden Innenverteidigern, so what?

    Zu Höttecke und dem Verhältnis zur Defensive glaube ich noch bemerkt zu haben, dass Göhlert und Stuff selbst unter Bedrängnis den Ball lieber quer auf den anderen Innenverteidiger als zum Torhüter gespielt haben. Vielleicht heißt das auch nichts, während des Spiels schien es mir aber ein Zeichen für mangelndes Zutrauen zu Höttecke zu sein.

  3. @keano
    Ich könnte mir vorstellen, das Uwe Neuhaus explizit angewiesen hat nicht zum Torwart zu spielen, da der Rasen gerade im Strafraum ziemlich ramponiert ist. Da hoppelt ein Ball dann doch mal gefährlich und ohne Rückpässe umgeht man diese Gefahr einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.