Teve047 – Karim Benyamina jetzt mit internationaler Klasse

Das 1:0 gegen Düsseldorf wird uns für immer im Gedächtnis bleiben. Des Ergebnisses wegen. Ansonsten ist es sicherlich ein Spiel gewesen, das schnell dem vergessen anheim fallen wird. Darum haben wir uns vor allem um die Besetzung der Sechserposition im nächsten Spiel und über Kenan Sahin unterhalten. Als Gast zugeschaltet haben wir dieses Mal den freien Journalisten Matze Koch, der als einziger deutscher Journalist bei Karim Benyaminas Länderspieldebüt vor einer Woche vor Ort war. Zum Schluss reden wir noch ein wenig mit Martin über seine leichte Kritik an den Ultras von Union, die für einige Aufregung gesorgt hat.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Martin Stahlke
avatar Matthias Koch
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

17 Gedanken zu „Teve047 – Karim Benyamina jetzt mit internationaler Klasse

  1. Schön das mit Matze Koch. So hat man mal direkte Einblicke bekommen. Tolle Idee.

    Wenn UN Menz auf die 6 stellt, dann werden wir ein 3-5-2 spielen. Ich glaube aber eher, dass alles so bleibt wie bisher und Peitz durch Mac ersetzt wird. Thomik wird durch Polenz oder Brunne ersetzt. Meine Tipps.

    Was ich schade finde ist, dass diesmal keine Stadionatmosphäre am Anfang gespielt wurde. Wieso nicht?

    Ansonsten bleibt nur, sich wieder mal bei allen Beteiligten zu bedanken!

  2. @sohle Wir mussten aus familiären Gründen dem Stadion fernbleiben. Niemanden tat das mehr weh als uns. Beim nächsten Mal gibt es aber wieder Atmosphäre.

    @all Wir haben bei der Lautstärke etwas experimentiert. Ist der Podcast jetzt besser hörbar? Bei der Skypeschaltung müssen wir noch etwas herumprobieren, damit dort die Qualität besser wird.

  3. Der Ton ist generell lauter als vorher, was ich besser finde. Bei der Skypeschaltung war Matze im Vergleich zu leise, und deine Stimme etwas zu laut.

  4. Männer. :)

    @Sohle: Die Skypeschaltung war für die Premiere und als Live-Generalprobe auch entsprechend ungeplant und wird sicherlich bei der nächsten Gelegenheit nahezu perfekt werden. ;)

  5. a) Kahnesk ist niemals nie und nicht eine Floskel sondern ein wunderbares Adjektiv ;-) Also so gar nix nichts fürs Phrasenschweinchen

    b) Der liebe Kollege Melka ist nur 4 cm kleiner als Höttecke. Aber bei Marcel spielt noch die Statur eine wesentliche Rolle. Melka wirkt wie eine Katze, geschmeidig halt. Höttecke in seinem Zorn wie eine Jungversion von Hulk. (Wehe den gegnerischen Stürmern, wenn der mal ausgewachsen ist ;-))

    c) Ein bisschen mehr Tabelle auswendig lernen vorher ;-)

    d) danke für die Erwähnung gleich zu Beginn

    e) Ton wesentlich besser jetzt

    f) bei der Ultra-Diskussion fehlte mir, dass die – wie Martin zu recht anmerkt – an gänzlich falscher Stelle geführte Debatte sich nur im geringsten Teil mit seiner sachlichen Kritik auseinandersetzt, sondern pauschal ins Fundamentale abdriftet. Teilweise leider sogar nur auf Forumsniveau geführt wurde.

    g) Die Zuschaltung von “Honorarfreund” ;-) Matze Koch empfand ich als eine Bereicherung

    und schlussendlich h) Vielleicht künftig noch ein paar Hinweise im Vorspann, ab welcher Minute welches Thema inhaltlich abgehakt wird.

  6. @keano

    Superidee, wenn man auf Arbeit ist. Entweder ich schneide mich von den Kollegen für Stunden mittels Kopfhörern ab, was ja nicht im geringsten asozial ist.

    Oder zweitens, ich nehme mir das mit nach Hause, wo meine Umwelt sich immer freut, wenn ich Arbeit aus dem Büro mit rausschleppe in heimatliche Gefilde.

    Ne, ne, bleibe bei meiner inhaltlichen Empfehlung. Vor allem, wenn es darum geht, Sachen schnell wieder zu finden.

  7. Ich finde den Vorschlag von Bunki gut und werde das beim nächsten Podcast einfügen. Ist ja kein Problem, da ich mir sowieso für die Nachbearbeitung die Zeiten notiere.

  8. ich finde den vorschlag von bunki auch gut und bilde mir ein, dass wir das früher (TM) auch mal so gemacht hatten – ohne zeitangabe, allerdings.

    @bunki du darfst auf arbeit fußball kucken und es bildungsfernsehen nennen – warum nicht mal die kollegen mit deiner stimme aus dem lautsprecher erfreuen? da ham die doppelt soviel spaß an dir wie sonst ;)

  9. Dann aber auch gleich richtig als m4a File mit Kapitelmarken, so dass man bei Playern, die das unterstützen, auch gleich an die entsprechenden Stellen springen kann.

  10. @robert: Sehr gute Idee! Da mein Player das unterstützt bin ich natürlich dafür. Sofern ihr die Möglichkeit dazu habt. Ich nehm mir den Podcast nämlich immer mit ins Bett und am nächsten Morgen dann die letzte Stelle zu finden an die man sich noch erinnern kann… Ton diesmal jedenfalls top!

    @sebastian: Die Matze-Koch-Fragen hast Du aber auch nochmal nachträglich eingesprochen, oder? Das klang jedenfalls sehr seltsam, was dem Inhalt aber egal sein kann.

    Menz wird – auch ohne die ganzen Gesperrten und Verletzten – nicht auf die 6 rücken. Im nächsten Spiel würde er ja wieder nach hinten wandern, von daher eher unwahrscheinlich das Ganze. Ich tippe auch auf Rauw.

  11. @Y. Die Fragen an Matze Koch musste ich nachträglich aufsprechen, da ich aus Versehen nur Matze Kochs Spur aufgenommen hatten. Als ich es bemerkt hatte, habe ich das externe Aufnahmegerät angeschaltet. Da war die Qualität zwar schlechter, aber ich hatte immerhin die gestellten Fragen. Was mich wirklich interessiert: Warum war die Qualität von Skype so schlecht? Das müssen wir mal intern evaluieren.

  12. Die Skype-Qualität war hervorragend, wenn man den erstmaligenEinsatz bedenkt. Das haben andere Podcasts schon sehr viel schlechter hinbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.