Teve038 – Krise? Krise.

Der 1. FC Wundervoll befindet sich in einer Krise. Das wird im Podcast nach der 4:1 Niederlage in Osnabrück natürlich thematisiert. Auch wir können uns einer Trainerdiskussion nicht verschließen, versuchen sie aber abseits der üblichen Mechanismenrhetorik zu führen. Und wir loten die Schmerzgrenze der Unioner insgesamt aus. Zum Schluss kommt allerdings die entscheidende Frage: Wann gibt es eigentlich Punkte? Die Antwort gibt es auf dem Platz. Den Titel des Podcasts haben wir uns bei @keanofcu geliehen.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Mathias Bunkus
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

12 Gedanken zu „Teve038 – Krise? Krise.

  1. Ich hoffe ihr wisst, dass ihr mittlerweile mit diesem Podcast an einem Punkt angekommen seit, an dem ein Fehlen körperliche Entzugserscheinungen auslösen würde, jedenfalls bei mir.

    Ich freue mich auf den ersten der Marke “Man ist das heute gut gelaufen – wir sind alle auf KOLKE 7”.

  2. Gut gefallen hat mir, Steffis Antwort zum Thema Krise.

    Schöner Podcast. Viele interessante Aspekte.

    Doch die Entwicklung die ihr seht, finde ich überbewertet.

    Entschuldigt bitte aber:
    In der letzten Saison hat Uwe Neuhaus mit Systemen gespielt. Die Begründung dafür habe ich noch im Ohr. Er probiert Sachen aus für die nächste Saison. Wenn er das getan hat und dabei eine Idee entwickelt hat wie die Mannschaft spielen soll und in diesem Sinne (so muß es dann ja zwangsläufig sein) auch die entsprechenden Spieler dafür neu geholt hat, dann sehe ich das bis zum heutigen Spiel nicht.

    Was den nun 4-2-3-1, 4-4-2, 4-3-3?
    Da ist auch keine Stammelf, die ich als solche bezeichnen würde.
    Da stimmen die Laufwege und die Abstimmung hinten und vorn nicht, da stehen sie sich gegenseitig auf der einen Seite auf den Füßen und auf der anderen Seite ein riesen Loch. Da steht eine Kohlmann minutenlang frei und wedelt mit den Armen.
    usw.

    Ihr habt ja recht, alles Dinge die man trainieren kann und muss…
    IN DER VORBEREITUNG AUF DIE SAISON um dann in der Saison an der sogenannten Feinabstimmung zu arbeiten.

    Was ich auf dem Platz sehe ist die richtige Einstellung, aber im Moment nicht die Fähigkeiten diese wirklich umzusetzen und zwar nicht als einzelner Spieler sondern als Mannschaft.

    So wieder vom Baum runtergehüpft.
    Eisern Jan

    P.s. Was spricht dagegen nicht zu Hertha zu gehen und das auch sangesfreudig kundzutun. Vielleicht etwas altbacken, aber ist man deswegen blöd oder hat keine Ahnung?

  3. @NuSajaz Das mit dem Hertha-Gesang würd mich auch interessieren.

    Ansonsten sehr interessanter Podcast, obwohl ich finde das Bunki diesmal nicht ganz sooo plauderfreudig war. Aber auf Kolke 7 muss man erstmal kommen. Macht weiter so!

  4. @andora na hoffen wa dit mal. ick werde es janz jenau von auswärts verfolgen. aber wenn der meester dies sacht, dann glaube ich es einfach und freue mich drauf.

  5. Wie man’s macht, macht man’s verkehrt. da nimmt man sich mal zurück … ;-)

    Und ohne Scherz, mit steckte Osnabrück noch richtig in den Knochen. Da kann man nicht immer zu Scherzen aufgelegt sein.

    Bis Sonntag, wenn wir dann alle auf der Erkolkswelle schwimmen (hoffentlich).

    P.S. Ich finde den Gesang unnötig, weil ich mich als Unioner nicht mit denen messen will. Und Unioner eigentlich für kreative Neuschöpfungen bekannt sind und nicht nur altbackenes aufwärmen.

  6. jetzt kolkelt mal hier nicht so rum. Der arme Kerl, kaum da und schon isser in der Wortspielhölle gelandet.

  7. Ich mache dafür einzig bunki verantwortlich. Die, die es nicht in den Podcast geschafft haben, waren noch ne Ecke schlimmer. Das Phrasenschwein hat jedenfalls keine Sorgen im kommenden Winter.

  8. Phrasen hin Phrasen her, wir brauchen die Punkte, wir holen die Punkte, dieses rumjammern bei erwachsen Menschen ist zukunftshemmend und zukunft Geist Veränderung, noch fragen?, herzlichst und eisern, der meester ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.