Ein offener Brief

Dies ist ein offener Brief an die 11-Freunde-Redaktion!

Liebe Redaktion,

ich bin enttäuscht. Vor einer Woche habe ich die Zusage an die Betreiber dieses Blogs gegeben, dass ich in ihrer Abwesenheit die Blumen gieße. Also einen Beitrag schreibe. Ich, Betreiber eines Werkself-Blogs, habe aber eigentlich so gar keine Ahnung vom vermeintlich besten Club in unserer wunderbaren Hauptstadt. Der Hauptstadt, in der auch Eure Redaktion sitzt.

Der vermeintlich beste Club der Hauptstadt – das ist Union. Union Berlin. Ich weiß, dass Union letzte Saison in die zweite Liga aufgestiegen ist. Dass Union lange unbesiegt war. Dass Union ein Stadion saniert hat, mit der Kraft und den Händen seiner Fans. Ich weiß, dass es einen Torsten Mattuschka gibt, den ihr verehrt, auch wenn er aus Cottbus kommt. Und dass ihr ein Lied für ihn gedichtet habt. Auf  “Can’t take my eyes of you”. Das muss Liebe sein. Mehr weiß ich nicht. Vielleicht weiß ich nächste Saison mehr, wenn Union erste Liga spielt.

Weil vielleicht liebe 11 Freunde-Redaktion, wüsste ich dann mehr über Union, wenn ihr Union mehr Platz in Eurem 11 Freunde-Bundesliga-Vorschau-Heft gewidmet hättet. Nicht nur die Standard-DIN-A4-Seite. Ich bin wirklich enttäuscht. Über Uwe Neuhaus schreiben, weil der länger als 12 Monate Trainer ist. Tststs. Aber nächste Saison. Da erfahr ich wirklich Neues über Union. Oder? Enttäuscht mich nicht!

Und nehmt nächste Saison bitte endlich die Macher von Textilvergehen in das Bundesliga-Planer-Heft auf und nicht den Presse- und Stadionsprecher von Union. Unglaublich!

10 Gedanken zu “Ein offener Brief

  1. Hättest du nicht auch gleich schreiben können, daß es in Hamburg auch genügend Blogger gibt, die über den HSV schreiben und nicht der Autor Axel Formeysen im Beilagenheft erneut befragt werden muß.

    Die 11Freunde müssten es auch eigentlich besser wissen!

  2. Ich grüße aus dem beinahe internetlosen Mecklenburg. Mein Problem bei der Auswahl der 11Freunde für die Rubrik “Die zweite Meinung” liegt in zweierlei Dingen begründet. Zunächst finde ich die Rubrik gut, weil sie aufmerksam macht auf interessante Seiten oder Personen, mit denen man es bisher nicht zu tun hatte. Dies klappte letztes Jahr nicht, weil man es vorzog mit http://www.kickandwrite.de eine Seite aufzunehmen, die erstens nichts mit Union zu tun hatte und zweitens so gut wie gar nicht publizierte. Dieses Jahr ist es so, dass der Presse- und Stadionsprecher zu Wort kommt. Den kennt man von Union aus sehr gut. Das ist genauso neu, wie Arnd Zeigler bei Werder Bremen auszuwählen.
    Der andere Punkt wirkt für mich allerdings viel schwerer. Wenn man eine Rubrik “Die zweite Meinung” nennt, kann man nicht Angestellte des Objekts der Berichterstattung fragen. Das ist so, als ob man den Regierungssprecher um eine Meinung zur Regierung bittet. Würde mich mal interessieren, wie reagiert werden würde, wenn Markus Hörwick seine Meinung über den FC Bayern München kundtun würde.
    Es gibt viele interessante Seiten über Union und noch viel mehr interessante Menschen, die man befragen könnte, die nicht sowieso schon präsent sind.
    Das schöne ist natürlich, dass es Christian Arbeit doch hinbekommt, treffende und pointierte Aussagen zu machen. Aber bei dem bild bekam ich Mitleid und bin dafür, dass wir jetzt alle dafür sammeln, damit er einen neuen Pullover zu Weihnachten bekommt…

  3. ich gebe eine Eurone für Herrn Arbeits neuen Pullover.

    Schönen Urlaub noch euch beiden und weiter eine schöne internetfreie Zeit.
    Grüße auch an den Rüppel und die Steffi, das Pilzbuch und die unendlichen Weiten.

    euer “Blogwart”

  4. @jens aus meinem herzen gesprochen! christian arbeit ist toll, aber nicht unions zweite stimme, sondern die erste.

    @jan :-)

  5. He, das ist ein Pullover meines Schwiegervaters und der hat sich sehr gefreut ;-)

    Ich hätte diesen Fragebogen auch gerne weitergereicht, aber die 11 FREUNDE wollten, das ich ihn ausfülle und haben mir auch nicht verraten, wer sonst noch dabei ist. Ich hatte nun voller Spannung meine Pressesprecherkollegen erwartet – Pustekuchen, lauter Blogger…

  6. 11 FREUNDE eben.
    Was will man da noch erwarten, wenn Jahr für Jahr lustige Frisuren/Inneneinrichtungen/Autos aus vergangenen Jahrzehnten einen zentralen Platz in den redaktionellen Überlegungen zum Saison-Sonderheft haben.
    Ich ärgere mich mittlerweile jedes Mal, wenn ich deren Hefte wider besseres Wissen gekauft habe.

  7. Solange CA nicht in der Günther-Hetzer-Kolumne verarbeitet wird, ist doch alles noch im grünen Bereich ;-)

    Und ja, @Cheffi hat Recht. Aber mit den Erst- und Zweitstimmen gibt es ja auch bei jeder größeren Wahl immer ein großes Hallo!

  8. @christian Mir wurden auch schon von höherer Stelle die Ohren langgezogen und ich an die Szene aus “Bridget Jones” (“Der Film, den Du so gerne gesehen hast.”) erinnert, als ihr zukünftiger bei einer Dinnerparty im Elchpullover vor ihr stand. Ich leiste also Abbitte bei Dir und dem stolzen Schwiegervater.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>