Teve024 – Aufwand betrieben

5 Stürmer. Null Tore. 5Ziegen. 4Männer. Im Podcast wird natürlich darüber diskutiert, wie man Stürmern das Toreschießen beibringen kann. Gesellschaft leistet uns dabei wieder der Starreporter vom Berliner Kurier, Mathias Bunkus, der die These aufstellt, dass Union noch kein Ausbildungsverein sei, weil man sich noch nicht in der 2. Liga etabliert habe und dass man den Durchbruch zum Profi eher nicht im Heimatverein schaffen wird. Falls Ihr herausbekommt, wer von den verbissenen GO-Spielern im Hintergrund gewonnen hat, gebt Bescheid. Der nächste Podcast dann wieder aus einer Berliner Küche.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Mathias Bunkus
avatar Jan Hollants
avatar Milan
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

6 Gedanken zu „Teve024 – Aufwand betrieben

  1. Moin, moin,

    wieso 5 Ziegen?

    Hab mich gefreut, dass Bunki wieder dabei war. Hat mich brennend interessiert wie er jetzt den Verein so sieht, wo wir jetzt doch 10. sind…

    Schön, dass da regelmäig ein Typen über Union quatschen. Hört man gerne. Das Phrasenschwein könnte aber wirklich langsam eingeführt werden ;-). Oder der Wortspielhöllen-Mephistopheles. Goethe würde sich freuen.

  2. Ok, wer lesen (und hören) kann, ist klar im Vorteil. Das mit den 5 Ziegen ist grad angekommen.

  3. @Sohle,

    ich bin immer wieder gerne dabei. Aber manchmal klappt es nicht.
    Und dann ist es auch immer gut, wenn auch andere mal ihren Senf abzapfen, oder wie das heißt. Beim DoPa sind ja auch nicht immer dieselben Gestalten. So wie auch bei Texttonvergehen, wenn man mal von unseren Wonti Sebastian absieht ;-)

  4. @bunki Doppelpass als großes Vorbild? Dann bin ich mal gespannt, wer den ehrwürdigen Lattek geben darf. Eigentlich mag ich Wontorra überhaupt nicht und kann sein selbstgefälliges Grinsen überhaupt nicht ausstehen. Aber seine Fähigkeit, mit jeder merkwürdigen Situation umzugehen, ist phänomenal. Natürlich kann man auch einwerfen, Wontorra sei einfach schmerzbefreit. Aber ich bevorzuge die positive Sicht auf die Dinge.

  5. genau, genau. und ich bin maren gilzer. ich kann gar nicht sprechen und drehe euch immer die buchstaben im mund um. ach nee – das war ja ne andere sendung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.